China

Barbara Lange

Artist in Residenz in China – ein Traum wird wahr!

Im Frühjahr 2024 verbringe ich 3 Monate in China – genauer gesagt pendle ich im 14-tägigen Rhythmus zwischen den Kreativzentrum in Shaoxing und der ZFIT Textile Design School in Ningbo hin und her, um einerseits Studenten und Lehrer zu unterrichten und andererseits an meinen eigenen Quilts zu arbeiten. In lockerer Abfolge werde ich hier über mein Abenteuer berichten.

Unterstützt werde ich dabei von den Firmen Bernina International, Schmetz und Clover.
Und natürlich von meinem Arbeitgeber, der Patchwork Gilde Deutschland, Freunden und am allermeisten von meiner Familie. Vielen Dank an euch alle!

Noch einmal Hangzhou

Derzeit werde ich in China regelrecht von einer Universität zur nächsten durchgereicht. In den nächsten vier Tagen soll ich die Technische Hochschule von Zhejiang besuchen. Auf dem Programm stehen diverse Vorträge, von denen ich zwei halten und ein Workshop, an dem...

Mehr

Aus dem Atelier

Es wird Zeit, dass ich mal ein bisschen über die Projekte erzähle, an denen ich hier gerade arbeite. Als ich diesen Blog gestartet habe, dachte ich, es sei völlig unproblematisch, Bilder von meinen Arbeiten zu zeigen, weil ich die eh nur für mich mache....

Mehr

Wuzhen

Sonntagmorgen holt mich Professor Bai mit seinem Auto ab, denn wir wollen zusammen nach Wuzhen fahren. Als Übersetzerinnen sind die Doktorandinnen Uluruu aus der Mongolei und Weiyu mit von der Partie. Weiyu bedeutet so viel wie "leichter Regen", und das ist auch...

Mehr

China Academy of Art

Samstag soll ich einen Vortrag an der Chinesische Art Academy in Hangzhou halten. Der Tag ist aufs genaueste durchgetaktet. Da können wir Deutschen nicht mithalten. Ich bekomme eine Übersicht, die mir Minuten genau sagt, dass der Vortrag um 9:10 anfängt, wann eine...

Mehr

Die kürzeste Wanderung aller Zeiten

Freitagvormittag werde ich gefragt, ob ich mit Mr. Yang wandern gehen möchte. Er will auf einen Berg. Klar möchte ich mit!Um 14 Uhr geht es los. Wir sind zu viert. Ein Freund von Mr. Yang und Hausmeister Jin begleiten uns. Irgendwann dämmert mir, dass die Aufgabe...

Mehr

学习中文 – Chinesisch lernen

Solltet ihr jemals in die Verlegenheit kommen, einen Chinesen mit euren chinesischen Sprachkenntnissen beeindruckend zu wollen empfehle ich folgende Situation: Setzt euch an die Nähmaschine, näht ein bisschen, betrachtet euer Werk dann kritisch und verkündet: "mama...

Mehr

Flexible Pläne

Dienstag begann mein Tag relativ normal, ich ging durch den Innenhof des Museums zu meinem Studio und winkte einem netten Mann zu, der gerade in der offenen Gemeinschaftsküche im Hof dabei war, Schnecken zu kochen. Mittags setzen sich hier alle zusammen, der...

Mehr

Ostern im Museum

Als ich aufwache schüttet ist wie aus Eimern. Kein Wetter für Sightseeing, also beschließe ich, mein Studio einzuweihen und heute zum ersten Mal an einem eigenen Quilt zu arbeiten. Die Seide, die ich auf dem Seidenmarkt gekauft habe, will verarbeitet werden.Beim...

Mehr

Von Nähmaschinen und Hausmeistern

Heute war der erste Tag von meinem Aufenthalt in Shaoxing. Pang hatte sich mit einem hervorragenden Essen in einem Fischrestaurant von mir verabschiedet und mich einem Fahrer übergeben, der mich direkt in das Kreativzentrum von Shaoxing gefahren hat. Dort wurde ich...

Mehr

Der schönste Pfirsichgarten der Welt

Der Weltfrauentag wird auch in China begangen – und warum auch nicht? Die weibliche Belegschaft der Hochschule in Ningbo nimmt auf jeden Fall diesen Tag jedes Jahr als Anlass, um einen Ausflug zu unternehmen. Gesponsort wird der Ausflug von der Gewerkschaft....

Mehr